Videoüberwachungen von Arealen in der Industrie, Landwirtschaft oder Privat

Warum/Ausgangslage

Optische Überwachung von Arealen im Aussenbereich oder Bereichen innerhalb von Gebäuden kann verschiedenste Aufgaben erfüllen. Mit der Bewegungserkennung können Alarme generiert und zuständiges Personal via SMS, E-Mail oder Telefonanruf informiert werden – oder im Büro ist auf dem Bildschirm ersichtlich, wer an der Türe klingelt. Eine oder mehrere Kameras gekoppelt mit der richtigen Software helfen erwünschte Besucher oder ungebetene Gäste jederzeit zu erkennen, ohne persönlich anwesend zu sein.

Eine Überwachungskamera kann 24 Stunden täglich aktiv sein und ist sowohl bei Tageslicht wie auch bei Dunkelheit fähig Bewegungen zu erkennen. Die Software startet und stoppt die Aufzeichnung der Bilder, wenn Bewegungen erkannt werden. Dies hilft Speicherplatz zu sparen und damit die Investition tief zu halten. Über jedes Smartphone oder via PC lassen sich die Livebilder der Kameras oder die aufgezeichneten Videosequenzen online betrachten.

Somit dienen Kameras der Sicherheit, der Information oder einfach der Dokumentation von Vorgängen im Erfassungsbereich.

Nutzen/Resultat

  • Erhöhte Sicherheit bei gleichzeitig mehr Beweiskraft für Besitzer/Eigentümer/Betreiber von Gebäuden und Einrichtungen.
  • Dokumentation von Ereignissen während persönlicher Abwesenheit.
  • Abschreckung unerwünschter Besucher.
  • Komfort (z.B. Türkamera).

Impressionen

Aussenkamera 1

Aussenkamera 1

Fassade Aussenkamera 1

Fassade Aussenkamera 1

Aussenkamera 2

Aussenkamera 2

Fassade Aussenkamera 2

Fassade Aussenkamera 2