Funksteuerung für Garagentore

Funksteuerung für Garagentore

Die Funksteuerung der eroTECH GmbH ist schnell installiert, hat auf kleinstem Raum Platz und kann in Neuanlagen verbaut oder in bestehenden Systemen nachgerüstet werden. Wo früher kostenaufwändig ganze Torantriebe ersetzt wurden, nur weil zusätzliche Handsender nicht mehr lieferbar waren, rüstet man heute einfach und preisgünstig die eroTECH GmbH Funksteuerung nach. Das System basiert auf einem fix installierten Empfängerbaustein und beliebig vielen Handsendern. Die Schnittstelle zum Torantrieb ist als potentialfreie(r) Kontakt(e) ausgeführt und passt somit zu praktisch allen am Markt verfügbaren Tor-Antriebssystemen. Vorteile des Systems Kostengünstige Handsender (CHF 59.60/Stück, Stand Juli 2018) Kostengünstiger Empfänger (CHF 181.50, Stand Juli 2018) Handsender im Schlüsselanhängerformat (Bild) Kann mit jedem Torantrieb über Schliesserkontakte kommunizieren Beansprucht wenig Platz (Empfänger inkl. Gehäuse ca. 20x20x15 cm) Wir installieren das System vor Ort zu günstigen Konditionen. Fragen Sie uns! Wir offerieren Ihnen gerne ein konkretes Objekt. Technische Daten

433,92 MHz

230 V AC 50/60 Hz (Option 24VDC)

50 m im Freifeld

Impressionen

Weiterlesen

Video-Überwachung

Videoüberwachungen von Arealen in der Industrie, Landwirtschaft oder Privat

Warum/Ausgangslage Optische Überwachung von Arealen im Aussenbereich oder Bereichen innerhalb von Gebäuden kann verschiedenste Aufgaben erfüllen. Mit der Bewegungserkennung können Alarme generiert und zuständiges Personal via SMS, E-Mail oder Telefonanruf informiert werden – oder im Büro ist auf dem Bildschirm ersichtlich, wer an der Türe klingelt. Eine oder mehrere Kameras gekoppelt mit der richtigen Software helfen erwünschte Besucher oder ungebetene Gäste jederzeit zu erkennen, ohne persönlich anwesend zu sein. Eine Überwachungskamera kann 24 Stunden täglich aktiv sein und ist sowohl bei Tageslicht wie auch bei Dunkelheit fähig Bewegungen zu erkennen. Die Software startet und stoppt die Aufzeichnung der Bilder, wenn Bewegungen erkannt werden. Dies hilft Speicherplatz zu sparen und damit die Investition tief zu halten. Über jedes Smartphone oder via PC lassen sich die Livebilder der Kameras oder die aufgezeichneten Videosequenzen online betrachten. Somit dienen Kameras der Sicherheit, der Information oder einfach der Dokumentation von Vorgängen im Erfassungsbereich. Nutzen/Resultat Erhöhte Sicherheit bei gleichzeitig mehr Beweiskraft für Besitzer/Eigentümer/Betreiber von Gebäuden und Einrichtungen. Dokumentation von Ereignissen während persönlicher Abwesenheit. Abschreckung unerwünschter Besucher. Komfort (z.B. Türkamera).

Impressionen

Weiterlesen

Video-Türsprechanlage

Video-Türsprechanlagen

Warum/Ausgangslage Persönliche Sicherheit: Besonders ältere Personen schätzen es zu sehen, wer an der Haustüre um Einlass bittet. Zeitersparnis: Wenn Sie unangemeldete (Vertreter-)Besuche nicht empfangen wollen. Auch bei Abwesenheit erreichbar: Über Fernzugriff läutet Ihr Smartphone, wenn Sie unterwegs sind und jemand an Ihrer Türe klingelt. So kann dem Handwerker, dem Kaminfeger etc. temporär und in definierte Räume beschränkt Zutritt gewährt werden, ohne persönlich anwesend sein zu müssen. Komfort: Weil es einfach bequemer ist, wenn es läutet vom Sofa aus die Türe zu öffnen. Vor allem wenn ein schöner Film oder ein interessantes Fussballspiel am Fernseher läuft. Nutzen/Resultat Erhöhte Sicherheit zu Hause oder im Büro Sprechen/kommunizieren mit Besuchern an Ihrer Türe, auch wenn Sie gar nicht zu Hause sind Bewahren Ihrer Privatsphäre

Impressionen

Weiterlesen

Gebäudeautomatisierung KNX

Gebäudeautomatisierung mit KNX

Warum/Ausgangslage Der Neubau eines Büro-, Lager- und Verteilzentrums wurde in allen Bereichen mit neuster technischer Ausrüstung realisiert. Da die Anforderungen an die Infrastruktur des Gebäudes über die Jahre ändern können, wurde die Gebäudesteuerung mit KNX realisiert, so wird immer flexibel auf Veränderungen reagiert werden können. Via KNX werden folgende Gewerke gesteuert: Beleuchtung innnen Beleuchtung aussen Beschattung (Einbindung Wetterstation und Sonneneinstrahlung) Teilweise die Lüftung Übermittlung/Erkennung offener Türen/Tore Erkennung von Einbruch/Alarmierung Übermittlung der Störungen zur Meldezentrale Wie/Umsetzung Bestehendes Pflichtenheft übernommen und mit Wünschen des Kunden verfeinert KNX Programmierung erstellt und in Betrieb genommen Nutzen/Resultat Das Gebäude funktioniert genau so, wie der Kunde es benötigt. Seit Abschluss der Inbetriebnahme läuft die Anlage störungsfrei. Änderungswünsche bestehender Funktionalitäten konnten ohne Hardwareaufwände einfach per Softwareänderung umgesetzt werden. Das System ist praktisch endlos erweiterbar, was dem Betreiber enorme Flexibilität garantiert und künftige Aufwände für Änderungen reduziert.

Impressionen

Weiterlesen

Raumtemperatur

Einzelraum-Temperaturregelung

Warum/Ausgangslage In einem Büroverbund soll durch Umnutzung/Neuverteilung der Büros die Raumtemperatur je Raum separat einstellbar werden. Zudem sollen nur temporär genutzte Räume während ungenutzten Tagen auf reduziertem Temperatur-Sollwert beheizt werden. Die bestehende Installation war mit einfachen Handregelventilen ausgerüstet. Wie/Umsetzung Bestandsaufnahme der installierten Geräte (Ventiltypen) und Heizkreise. Örtlichkeiten/Platzbedarf für die benötigten Raumtemperaturfühler definiert und mit dem Kunden abgesprochen. Alle nötigen Steuerungskomponenten definiert. Elektroschema erstellt und Software offline vorbereitet. Bestehende Anlage mit neuen Geräten ergänzt, verkabelt und Software vor Ort installiert und in Betrieb genommen. Nutzen/Resultat Die unterschiedlichen Räumlichkeiten können nun individuell auf die jeweils gewünschte Raumtemperatur geregelt werden. Einsparung von unnötig verbrauchter Heizenergie, weil Fenster nicht mehr unnötig geöffnet werden. Die ganze Modifikation konnte praktisch ohne äusserlich sichtbare Veränderungen installiert werden. Insbesondere die aufwändige Verkabelungsarbeit zu den Raumfühlern konnte durch den Einsatz von Funkfühlern vermieden werden. Die Funkfühler werden durch kleine Solarzellen mit der nötigen Energie versorgt. Somit entfällt das Ersetzen von verbrauchten Batterien.

Impressionen

Weiterlesen